Intercompany-Abstimmung in SAP ERP Financials

Intercompany-Abstimmung in SAP ERP Financials: „Differenzen identifizieren, dokumentieren, eliminieren“. Bereits ab zwei Buchungskreisen gibt es in der Regel übergreifende Geschäftsvorfälle. Im Konzernabschluss sind diese Innenumsätze zwischen verschiedenen organisatorischen Einheiten dann zu eliminieren, es entsteht Abstimmungsbedarf bei den Einzelbilanzen.

Differenzen identifizieren, dokumentieren, eliminieren

Bereits ab zwei Buchungskreisen gibt es in der Regel übergreifende Geschäftsvorfälle. Im Konzernabschluss sind diese Innenumsätze zwischen verschiedenen organisatorischen Einheiten dann zu eliminieren, es entsteht Abstimmungsbedarf bei den Einzelbilanzen.

In einer reinen SAP-Umgebung sind solche Transaktionen längst kein Problem mehr. Bereits in SAP R/3 lassen sich die entsprechenden Forderungen und Verbindlichkeiten abgleichen. Buchungskreisübergreifende Belege ermöglichen eine automatische Buchung in beiden Unternehmen und vermeiden auf diese Weise Intercompany-Differenzen im Vorfeld. Verfügt jedoch eine Tochtergesellschaft nicht über eine SAP-Lösung, entsteht mit SAP R/3 am Periodenende in der Regel zusätzlicher Abstimmungsbedarf in den Bereichen Kreditorenbuchhaltung (Verbindlichkeiten), Debitorenbuchhaltung (Forderungen) und Sachkontenbuchhaltung. Mit SAP ERP Financials lässt sich dieser Arbeitsschritt bereits beim Einzelabschluss einfach erledigen.

Der Link zum vollständigen Artikel als PDF
http://www.fico-forum.de/download/dlass.php?action=dload&id=20

image_pdfimage_print