Pffft-Stories

Den Tricktresor gibt es inzwischen seit fast fünfzehn Jahren. Seit fast zwanzig Jahren bin ich als Berater und Programmierer in Firmen unterwegs. Während dieser Zeit habe ich viel gelernt, viel gearbeitet, viele verschiedene Menschen kennen gelernt und auch viele verschiedene Geschichten und Anekdoten gehört. Mit der Kategorie „Pffft-Stories“ möchte ich meine und eure Geschichten veröffentlichen.

Den Anfang macht die Anekdote, die als Namensgeber für die Kategorien her gehalten hat:

Pffft

Die Geschichte wurde mir folgendermaßen aus erster Hand geschildert.

Es geht um die Montage eines Metallrahmens auf einer Holzpalette. Dabei wird der Rahmen mit Holzschrauben an der Palette befestigt. Die Holzschrauben werden vor dem Reindrehen mit einem Schmiermittel aus der Sprühdose besprüht, damit sie leichter zum Schrauben sind und das Holz nicht platzt.

Wir (das SAP-Team), haben die Vorgabe bekommen, dass alle Materialien, die direkt dem Produkt zugeordnet werden können, in die Stückliste aufzunehmen, damit die Kalkulation stimmt und die Bestände entsprechend gebucht werden können. Metallrahmen, Holzpalette, Schrauben – alles kein Problem – aber was machen wir mit dem Schmiermittel? Als wir die Arbeiter an der Linie gefragt haben, wie viel sie von dem Zeug benötigen, war die Antwort: „Na, so ein Pffft für jede Schraube.“ Die Schwierigkeit bestand aber darin, dass der erfahrene Monteur nur „Pft“ macht und der Azubi eher „Pffffffffffft“ und dazwischen auch viele anderen Varianten abhängig vom Mitarbeiter, Uhrzeit, Wetter etc. Wir haben dann vorgeschlagen den durchschnittlichen Verbrauch über eine Zeit zu ermitteln und dafür die Mengeneinheit „Pffft“ zu definieren mit entsprechender Umrechnung in Milliliter (die genauen Zahlen habe ich nicht mehr parat).

Mit dieser neuen Einheit PFFFT sollte das Schmiermittel in die Stückliste aufgenommen und dann auch kalkuliert und gebucht werden.

Leider hat sich die Idee letztendlich nicht durchgesetzt und das Schmiermittel wurde nicht in der Stückliste geführt. Man hat bei der Ermittlung des Verbrauchs festgestellt, dass der Anteil am Gesamtprodukt doch ziemlich gering ist.

Lustig war es aber trotzdem…

Deine Geschichte

Wenn du auch eine schöne, witzige, lustige, nachdenkliche, besondere, geniale, clevere Geschichte erlebt hast, dann schreibe mir

Schreib mir