ECATT Datencontainer nutzen

ECATT (Extended Computer Aided Test Tool) ist ein mächtiges Tool zur Testautomatisierung und Testverwaltung. In der Transaktion SECATT können Skripte aufgezeichnet und abgespielt werden. Es können auch Testdaten verwaltet werden. Um diese Testdaten möchte ich mich in diesem Artikel einmal kümmern.

Testdatencontainer

In einem Testdatencontainer werden Testdaten vorgehalten. Die Datentypen können beinahe beliebig komplex sein. Nur Objektreferenzen können nicht verwaltet werden. Ansonsten kannst du folgende Datentypen einfach im Container erfassen und ändern:

  • Felder
  • Strukturen
  • Tabellen
  • komplexe Datenobjekte: Struktur mit Tabelle etc.

Testdatencontainer anlegen

Mit Transaktion SECATT kannst du einen Container anlegen. Ich lege einen Container mit Namen „Z1“ an:

Als erstes musst du die Attribute pflegen:

Parameter

Jetzt kommt der interessante Teil: Die Definition der Parameter. Hier kannst du (fast) beliebige Strukturen definieren und mit Daten füllen. Ich habe einmal ein paar Parameter definiert:

Einfache Variablen wie im obigen Beispiel „ID“, werden direkt in dem ALV-Grid gepflegt.

Alles andere wird in einem separaten  Container gepflegt. Durch einen Doppelklick auf die entsprechende Zelle in der Spalte „Parameterwert“ öffnet sich dieser:

Bei einer komplexeren Struktur muss man sich durch die einzelnen Objekte durch hangeln, kann aber alles pflegen:

Varianten

Ein Testdatencontainer kann mehrere Varianten verwalten. Für jeden definierten Parameter gibt es nun eine Spalte in der Variantentabelle. Auch hier kann mit einem Doppelklick auf die entsprechende Zelle der Pflegedialog für diesen Parameter geöffnet werden:

Ausblick

So. Das war nur ein kleiner Ausflug damit du weißt, was ein Datencontainer ist. Wie du ihn als Datenspeicher nutzen kannst, erfährst du in diesem Artikel.