Autosumme in ALV-Grid – Version 2

Im vorherigen Artikel Autosumme in ALV-Grid (Version 1) habe ich euch gezeigt, wie man das Ereignis set_delay_change_selection nutzen kann, um die Summe von markierten Zellen eines ALV-Grids herausfinden kann. Diese Methode hat leider zwei Nachteile:

  1. Die Reaktionszeit des Ereignisses Delayed_Changed_Sel_Callback ist auf 1,5 Sekunden voreingestellt. Das ist viel zu lange, um schnell mal eben einige Werte zu prüfen
  2. Es funktioniert nur, wenn die Datentabelle bekannt ist, denn die Datentabelle des ALV-Grid MT_OUTTAB ist geschützt. Auf sie kann also nicht zugegriffen werden. Es ist demnach nicht möglich, eine Methode zu schreiben, die die Grid-Instanz einfach entgegen nimmt und darauf die Funktion Autosumme anwendet.

Wie kann man nun dieser Herausforderung begegnen? Es gibt zwei Varianten. Die erste Variante habe ich hier bereits beschrieben. Die Lösung ist in diesem Fall, dass man eine eigene Klasse von CL_GUI_ALV_GRID ableitet (erben lässt) und dann eine neue Methode erstellt, die diese geschützte Methode aufruft.

Die andere Variante ist hier von Lukasz Pegiel beschrieben: http://abapblog.com/articles/tricks/105-how-to-access-private-or-protected-data-and-methods-of-cl-gui-alv-grid

In dieser Variante wird einfach das Interface if_alv_rm_grid_friend eingebunden. Hierdurch wird die eigene Klasse als „Freund des ALV-Grid“ bekannt gemacht. Und als Freund ist es möglich, auf die geschützten Attribute und Methoden zuzugreifen!

Vielen Dank an dieser Stelle an Lukasz, der mir sehr geholfen hat, diesen Trick Wirklichkeit werden zu lassen! Ich kann jedem nur empfehlen einen oder besser: mehrere Blicke auf seinen ABAPBlog zu werfen.  Besonders hervorzuheben ist seine Entwicklung Fast ALV-Grid

2016-10-07_19-06-25

1. Verbesserung: Änderung der Reaktionszeit

Um das Event zu behandeln und die markierten Zellen auszulesen, bedarf es keiner großen Tricks. Allerdings ist die Reaktionszeit Das ist deutlich zu lange. Mit Hilfe der Methode set_delay_change_selection kann die Reaktionszeit geändert werden. Diese Methode ist allerdings PROTECTED, also geschützt.

Wir müssen also das oben genannte Interface einbinden und haben so Zugriff auf die Methode set_delay_change_selection mit der man die Reaktionszeit in Millisekunden einstellen kann.

2. Verbesserung: Zugriff auf die Datentabelle des ALV-Grid

Zusätzlich wollte ich an das geschützte Attribute MT_OUTTAB heran, um die aktuellen Daten auszulesen. Auf diese Weise ist es möglich, ein universelles Tool zu schreiben, dass mit jedem ALV-Grid zusammen arbeitet und nicht nur lokal.

Wie sieht’s aus?

Beide Verbesserungen sind in dieser Version 2 des Codes enthalten. Das Programm besteht nun aus zwei Klassen:

  1. Die Klasse, LCL_MAIN, die den Grid verwendet und darstellt.
  2. Die Klasse LCL_AUTOSUMME, die die eigentliche Funktionalität zur Verfügung stellt.

LCL_AUTOSUMME kann nun also als globale Klasse universell eingesetzt werden. Jedes Grid, dass die Autosummenfunktion verwenden möchte, muss sich in der Klasse mit der Methode REGISTER registrieren. Und dann kann’s los gehen…!

Code

image_pdfimage_print

Leave a Comment